Das Donauinselfest 2017 unter dem Motto „Meine Stadt, mein Fest“

In wenigen Tagen steigt zum 34. Mal Europas größtes und erfolgreichstes Open-Air-Festival bei freiem Eintritt: Das Donauinselfests #dif17. Nicht weniger als 214 Acts machen das Festival vom 23. bis 25. Juni 2017 zu einem Musik-Highlight-Superlativ im Herzen Europas. Das diesjährige Motto „Meine Stadt, mein Fest“ spannt den Bogen über kulturelle Vielfalt und den frischen Charme einer als traditionell wahrgenommenen Weltmetropole Wien.

DIF Stage BA Foto: gen. CIG

DIF Stage BA Foto: gen. CIG

Auf den 16 Inseln wird in 60 Stunden ein abwechslungsreiches Programm geboten. Neben österreichischen, weit über die Landesgrenzen geschätzten Künstlern wie Rainhard Fendrich, Hansi Hinterseer, Jazz Gitti, Virginia Ernst und einem Falco Tribute Konzert finden sich auch internationale Stars in dem Musik-Line-up ein. So sind der Rapper Cro mit der Pandamaske, Wincent Weiss („Irgendwas gegen die Stille“), Álvaro Soler („Animal“), Max Giesinger („Wenn sie tanzt“) und Sportfreunde Stiller („Sturm & Stille“) ebenso live dabei wie die US-amerikanische Hip-Hop-Künstlerin Akua Naru, Michael Bolton, Amy Macdonald („Under Stars“) und Lions Head („See You“).

Von einer Anreise mit dem Auto wird von den Veranstaltern abgeraten und auch sind auf dem Festivalgelände Fahrräder aufgrund der großen Besucherströme nicht erlaubt. Vielmehr wird die Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel empfohlen. So ermöglichen die Wiener Linien mit verlängerten Betriebszeiten von Straßenbahnen und Bussen und 24-Stunden U-Bahn-Service in den Nächten von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag eine schnelle, günstige und sichere Anreise zum Donauinselfest und retour.

Recherche und geschrieben Heidi Grün